etwas über mich

Ich liebe Backen und Süßes aller Art! Etwa 2002 fing ich mit dem Backen an. Genauer gesagt fing es damit an, dass ich zu Geburtstagsfeiern immer mein selbstgemachtes Tiramisu mitbringen sollte! Das wurde mir auf Dauer zu langweilig, sodass ich begann neue Rezepte auszuprobieren. Bevor ich mich versah, quoll mein Bücherregal nur so über vor Back- und Tortendekorationsbüchern und aus meiner Küche wurde ein Fundus für Backformen, Utensilien und Zutaten. 

Am Liebsten verwende ich Marmeladen, Sirupe, essbare Blüten und Kräuter, die ich selbst hergestellt habe oder aus meinem Garten stammen. Selbstgemachtes schmeckt mir immer noch am Besten!

Neben meiner Backleidenschaft plane und feiere ich unheimlich gerne ganzheitliche Partys auf denen von der Dekoration über das Essen bis hin zur Musik alles zusammenpasst. Besonders haben es mir süße Mottobuffets angetan. 

Ich bin unheimlich gerne Gastgeberin und liebe es meinen Gästen ihre Begeisterung anzusehen, wenn sie die vielen Kleinigkeiten entdecken, die ich mir ausgedacht habe, damit sie eine schöne Zeit haben.

 

etwas mehr über mich

JMD_5800 (1).jpg

Leben tue ich im schönen Hessen mit meinem Mann, Matthias und mit unseren zwei Katern, Buddy und Johnny, benannt nach unseren Kindheitsfilmhelden Bud Spencer und Terence Hill, in "Zwei sind nicht zu bremsen"  Mutters Johnny genannt! Wir haben einen Garten mit einem Pflaumenbaum, Holunderstrauch und ein kleines Beet, welches ich jedes Jahr neu mit Gemüse bepflanze.

wenn wir schon dabei sind

Inspirieren lasse ich mich gerne durch das Lesen von Blogs, Zeitschriften, Trends aber auch von Traditionen und Althergebrachtem. Ich gehe unheimlich gerne auf Flohmärkte und gehe gerne essen, koche aber genauso gerne, am Liebsten italienisch, denn da komme ich auch her, genauer gesagt von der schönen Insel Sizilien.

über das süße & den bitteren rest

Die Idee einen Blog zu schreiben hatte meine Schwägerin (Dankeschön!) im Februar 2011 als wir beim Geburtstagskaffee meines Schwagers zusammensaßen und ich ihr erzählte, dass man in Deutschland selbstgemachte Backwaren nur dann verkaufen darf, wenn man ein gelernter Konditor ist. Wenn schon nicht verkaufen, dann wenigstens zeigen war ihre Devise: So entstand im März 2011 unter pretty little sweets mien erster Blog, auf dem ich Fotos postete und zwar von allen Leckereien und Torten, die ich für Freunde und Verwandte zu Feierlichkeiten herstellte.
Das Süße & der bittere Rest soll dies nun fortführen und ein bisschen mehr sein, nämlich, wie es mir gefällt, das Ganzheitliche zeigen. 

mehr über meine Fotos

Ich liebe Fotografie aber eine Spezialistin bin ich keineswegs und ganz weit weg davon! Ich experimentiere! Die Fotos für diesen Blog mache ich selbst (sofern nicht anders gekennzeichnet) und entstehen entweder mit meiner iphone Kamera oder meiner Nikon D3000 SLR-Digitalkamera mit einem 18-55mm 1:3,5-5,6G VR Objektiv. Für die Bearbeitung benutze ich verschiedene Apps wie LoMob oder Hipstamatic aber auch iphoto.