MILKAHOLIC BABY SHOWER

black & white cake
black & white cake

Diese Party war mit Abstand eine der schönsten die ich organisiert und bebacken habe. Mit Hilfe einer guten Freundin fand am vergangenen Wochenende eine Babyshower Party statt, die sich mit Milch gewaschen hatte. Unser Opfer? Eine sehr gute gemeinsame Schulfreundin und Nachbarin, die Anfang November ihren ersten Nachwuchs erwartet. Wer jetzt schon das Ganze als amerikanische Tradition abhandeln will, die hier eigentlich nichts zu suchen hat, dem sage ich: Es macht einen mortz Spass und ich würde es wieder tun!

Dessert Buffet
Dessert Buffet

Gesagt getan: Das Vorhaben wurde in super geheimer Mission vorbereitet und geplant. Wir hatten alle mit an Bord: den Ehemann, sämtliche Freundinnen und die zukünftige Patentante. Etwa einen Monat vor errechnetem Geburtstermin war es dann endlich soweit und die Überraschung ist uns vollkommen gelungen. Die werdende Mutter hatte bis zum Tag der Party keinen blassen Schimmer von unserer thematisierten Milkaholic Babyshower. Wir fanden dieses Thema passend, denn milchabhängig würde der Kleine in jedem Fall sein.

black & white cupcakes
black & white cupcakes

Alles was man über Schwangerengelüste hört ist wahr: Unsere Mami in spe hatte einen unheimlichen Spleen für Oreoeis entwickelt und so basierte ich das Dessertbuffet darauf. Der Boden dieser Cupcakes war beispielsweise ein ganzer Oreokeks.

milkshake bar
milkshake bar

Eine gut gefüllte Bar ist ein Muss auf jeder Party! Unsere bestand aus einer DIY Milchbar, an der man sich Milchshakes selber mixen konnte; wahlweise mit Waldbeeren und natürlich, welch Erstaunen: Oreoeis und Oreo-Cookies.

milk aperitif
milk aperitif

Zum Anstoßen gab es nichts passenderes als einen Milchshot mit Oreokeks am Rande.

milk bottles & stroller cookies
milk bottles & stroller cookies

Und last but not least: Vanillekekse mit Zuckerguss in Form von Milchflaschen, Kinderwagen, Lätzchen und Babyschühchen.

Babyshoes
Babyshoes
diaper cake
diaper cake

Für Unterhaltung war natürlich auch gesorgt: So mussten die Gäste den Bauchumfang der werdenden Mutter erraten, indem sie ein Band in passender Länge zuschnitten. Windeln wurden mit verschiedenen Botschaften beschriftet, wie etwa "Öffnen auf eigene Gefahr!" Beim bemalen weisser Strampler konnte jeder seiner kreativen Ader freien Lauf lassen während beim späteren Geschmäckererraten von Babygläschen eher die Nasen gerümpft wurden.  Das "Nicht-Baby-sagen-Spiel" sorgte für viel Gelächter. Jeder bekam drei Wäscheklammern. Sagte man das böse Wort musste man eine Klammer an denjenigen abgegeben werden, der einen darauf hingewiesen hatte. Nach reichlicher Selbstbeherrschung wurde das böse Wort um des Namen des Kindes und um das Wort "Windel" erweitert, was die Sache erheblich schwerer machte jedoch einen eindeutigen Sieger hervorbrachte.

DSC_1100
DSC_1100
DIY rompers
DIY rompers
babyshower games
babyshower games

Inständig hoffe ich, dass diese amerikanische Tradition weiterhin fleissig Einzug bei uns hält. Es war eine schiere Freude zu sehen, wie Mami in spe sich gefreut hat alle ihre Freundinnen zu sehen, mit ihnen vor der großen schönen Veränderung noch einmal zusammenzusitzen, Spass zu haben und durch das zukünftige Babyzimmer zu führen. Die größte Freude für die Gäste allerdings war ihr überraschtes Gesicht.

Blog unterschrift
Blog unterschrift

Herstellerlinks

Pappteller, -becher, Muffinförmchen & Tortenplatte von Partyerie

Baby Textilmal-Set Basis & Keksausstecher von babybellyparty

Papierstrohhalme & Zuckerperlen von MeinCupcake

Banner & Windeltorte von mir & einer netten Gehilfin gebastelt