PLÄTZCHEN BACKEN: 10 TIPPS

Das schönste an der Weihnachtszeit ist doch, dass jede Familie ihre ganz eigenen Traditionen und Bräuche hat. Wenn es ans Plätzchen backen geht gibt es meist keine Kompromisse. Das Rezept von Oma muss es sein oder die ganz bestimmte Sorte, die man immer zu Weihnachten backt.

Für viele ist jedoch Plätzchen backen stressig, eine Adventsmuss und endet schnell im Frust. Deshalb habe ich Euch meine "So kann nix schiefgehen-Liste " zusammengestellt:

  1. Weniger ist mehr! Nehmt Euch eine überschaubare Anzahl an Rezepten vor. Nehmt Eure ganze Backbibliothek plus gesammelte Plätzchenbackspecials oder ausgerissene Rezepte aus Zeitschriften zur Hand und sucht Euch das beste heraus! Dieses Jahr habe ich mich auf vier Sorten beschränkt! Dafür habe ich jeweils jedoch das doppelte Rezept gebacken!
  2. Nehmt Euch Zeit! Plätzchen backen, mit Familie oder ohne, ist Entspannung und Vorfreude zugleich! Stress backt keine guten Plätzchen, man macht Fehler und ärgert sich dann nur drüber!
  3. Rezepte genau lesen, bis zum Schluss! Es gibt nichts schlimmeres als ein Rezept zu beginnen und dann lesen zu müssen 2 Stunden kühlen oder besser noch der Klassiker: über Nacht!
  4. Basismaterial parat haben: Backpapier, Backpinsel...
  5. Abkürzungen nicht erlaubt! Verfasser von Rezepten wollen uns nicht ärgern! Sie meinen es gut mit uns! Und wenn da steht, Mehl sieben, dann ist das auch sinnvoll und macht in der Regel viel aus
  6. Zutaten besorgen! Man muss nicht Krösus sein um gute Plätzchen zu backen. Am falschen Ende sparen ist jedoch auch nicht die Lösung. Plätzchen werden immer nur so gut, wie ihr Zutaten. Beim Einkaufen auf Qualität der Zutaten achten. Damit meine ich, dass man Zucker durchaus bei Albrechts Discount erwerben kann aber zum Beispiel Schokolade lieber im Schokoladenladen besorgen sollte.
  7. Zutaten nicht wahllos ersetzen! Orangen- durch Zitronenschale ersetzen ist eine Sache Mascarpone durch Joghurt eine andere!
  8. Den eigenen Ofen kennen und Zeitangaben sind Vorschläge! Das erste Blech gibt einen guten Richtwert!
  9. Gleichmässiges Ausrollen! Oft stehen für das Ausrollen mm Angaben dabei. Das kann ich zum Beispiel gar nicht leiden, weil ich ganz schlecht im Schätzen bin. Also stand ich früher oft mit Lineal da! Total absurd, bis ich meine Abstandsringe fürs Nudelholz entdeckte. Eine tolle Teigrolle gibt es von Joseph Joseph.
  10. Spass haben! Weihnachtsmusik auflegen, ein passendes Getränk parat und sich des Lebens freuen!

Habt Ihr schon Plätzchen gebacken?