GEEKY FRIDAY: LEA SCHÖNFELDER

Lea Schönfelder Wenn mich ein Buch nicht gleich von Anfang fesselt, lese ich es in der Regel nicht weiter. Das Leben ist viel zu kurz um schlechte Bücher zu Ende zu lesen. Dazu ist mir meine Zeit viel zu kostbar. Genauso verfahre ich mit Computerspielen. Aber oha! Das Nicht-Durchzieh-Phänomen ist mir bei Letzteren seit Jahren nicht passiert. Der Grund ist und heisst: Lea Schönfelder. Lea Schönfelder & Gyöngyi D'Ambra Ich zähle mich zu den Glücklichen, die mit einer Spiele Designerin befreundet sein dürfen und in den Genuss von erstklassigen Empfehlungen kommen. Kein Spiel, welches sie mir empfohlen hat, hat mich nicht gleich in seinen Bann gezogen und ich brauche nicht zu erwähnen, dass ihre selbst entworfenen bei mir ganz oben auf der Liste stehen. Bei ihren Spielen fasziniert mich einfach Ihre Fähigkeit sich vom Leben kritisch inspirieren zu lassen. Nur ein Beispiel: Lea besuchte ihren Bruder in Russland, der mit obdachlosen Kindern arbeitete, und Lea erfindet mit Ulitsa Dimitrova, Pjotr, einen kleinen obdachlosen Jungen, der sich durch St. Petersburg schlägt. Mit Stolz kann ich sagen, dass auch ich sie zu einem Spiel inspiriert habe. All ihre Spiele sind selbst gezeichnet und ihrem Stil unverkennbar. Für mich sind sie eine Mischung aus Comic und abstrakter Kunst. Unikate mit Persönlichkeit. Ihr neuster Geniestreich heisst Perfect Woman. Ein Spiel über die Unmöglichkeit von Perfektionismus. "So stell ich mir Dich beim Backen vor"

Lea war mein erster echter Fan meiner Backeskapaden, die mir sogar Fanpost geschickt hat. Ihr müsst wissen, für mich gibt es kein höheres Kompliment als von Lea, wenn sie eine neue Kreation aus meiner Küche probiert, und das Urteil „ Ahh….geil!“  lautet.   Das Süße & der bittere Rest Visitenkarte   Aus all diesen Grünen habe ich sie angefleht, Illustrationen für meine Visitenkarten zu entwerfen, die wie ich finde, unglaublich gut geworden sind.

 

Vielen Dank für Deine Mühe, Lea!

 

Blog unterschrift

 

 

 

Links zum Weiterlesen, -spielen und -hören über Lea

http://www.spiegel.de/netzwelt/games/perfect-woman-kinect-spiel-ueber-frauenrollen-a-964460.html

http://www.youtube.com/user/leaschoenfelder https://apps.facebook.com/harmonicflight/

http://trickfilm.uni-kassel.de/2011/02/spielemacherin-lea-schonfelder-im-interview/

http://kleinerdrei.org/2013/05/es-ist-auch-ok-nicht-immer-perfekt-zu-sein-lea-schonfelder-uber-ihr-neues-videospiel-perfect-woman-und-das-spielemachen/