BARBIE GEBURTSTAGSPARTY MIT KLEIDTORTE

Dieser Post entstand mit freundlicher Unterstützung von Helavik und enthält Affiliate Links.

Wenn ich Euch jetzt sage, dass das schwierigste an dieser Torte war, dieser Barbie die Haare zu frisieren, werdet Ihr entweder

  1. mir nicht glauben wollen,
  2. wissend nicken und froh darüber sein, dass Ihr das nicht machen musstest oder etwa
  3. Euch nostalgisch in eine Zeit versetzt sehen, in der es keine anderen Probleme gab, als die mitgelieferte kleine pinke Bürste in den Händen zu halten, Eurer Barbie die Haare zu kämmen und Euch über Eure Mutti zu ärgern, die aus komischen Gründen es einem abrät, Ihr weder die Haare zu waschen oder abzuschneiden. (Beides haben wir natürlich irgendwann dann doch gemacht und es bereut!)


Aber zurück zur Torte bzw. Party! Wir schreiben den sechsten Geburtstag meines Patenkindes. Letztes Jahr gab es, wie glaube ich in jedem Haushalt mit Mädchen eine Eiskönigin Geburtstagsparty. Und nach meiner Frage, was es dieses Jahr für eine Torte sein sollte, war: „ Elsa“! die erschlagende Antwort. Zwei Jahre hintereinander Frozen? Oh, nein! Meinen Vorschlag mit der Barbie Torte ließ sie sich dann allerdings nicht zweimal machen! Vielleicht hatte es etwas damit zu tun, dass wir gerade „Barbie und das Sternenlichtabenteuer“ anschauten! Reiner Zufall?!

Gesagt getan. Wie mit so vielen Dingen wollte ich schon lange eine Puppentorte backen. Meine beste Freundin Steffi (Nalas Mama) war, wie der nächste Zufall es wollte, kürzlich beim Mattel Werksverkauf gewesen und hatte ein paar schöne Exemplare mitgebracht. Barbie: Check! Schnell noch die Wilton Puppenkleid Backform besorgt und los ging es. Diese Tortenart ist übringes der absolute Renner Anfang der Neunziger gewesen! Aber es kommt ja alles wieder!

Grundfarben der Party waren pink, rosa und gold. Helavik hat natürlich wieder mal das Passende gehabt. Pappteller, -becher, Popcornbehälter, Tischdecke, Partytüten und Servietten: Check!

Dass Steffis Kollegen dann für sie eine Barbie Verpackung in Übergröße als Photo Booth bauten, war einfach der Hammer! 

Nun zu den Feinheiten: Auf Catch my Party gibt es ein tolles kostenloses ausdrucksbares Set für Namensschilder und dergleichen und auf Fonts 101 kann man sogar die Namen in Barbie Schriftart auf die Schildchen drucken.

Habe ich Euch eigentlich schon mal von Käthe von Käthes Kekse erzählt? Meiner Meinung nach, die talentierteste Keksdesignerin im deutschsprachigen Raum und eine ganz ganz liebe Person. Kennengelernt habe ich sie beim Foodblogger Stammtisch für das Rhein Main Gebiet. (Ja, so etwas gibt es!) Ein Blick auf Ihre Seite und es war um mich geschehen. Ich mache ja gerne alles selbst, vom Macaron bis zum Cake Pop, aber Käthes Kekse sind einfach der Hammer, wie ihr selbst sehen könnt.

Noch ein paar Tipps für die Torte: Nehmt ein Teigrezept, welches einen festen Teig ergibt. Oben seht Ihr, wie die Torte nackt aussieht. Diese dünne Schicht Buttercreme hält die Krümel im Zaum und später sieht man den dunklen Kuchen unter den gespritzten Buttercremerosen nicht so extrem durch. Die Beine der Barbie habe ich mit Frischhaltefolie eingewickelt, um mir später Arbeit zu ersparen und sorgte für erstaunen, wie ich die Barbie so schnell sauber bekommen habe. Falls der Kuchen kürzer ist, als die Beine der Barbie, den Kuchen halbieren und mit Buttercreme oder Konfitüre füllen. Sollte das immer noch nicht reichen, wei es bei mir der Fall war, könnt Ihr die Taille dekorieren.

Die Kids waren begeistert und wenn sie begeistert sind, bin ich begeistert und gespannt, welches Thema mich für den nächsten Geburtstag erwartet.

Blog unterschrift.png

ACHTSCHICHTIGE SUPER DUPER VANILLE TORTE MIT ÜBERRASCHUNG

Viel Glück zum Nichtgeburtstag!

In der Herstellung ein bisschen aufwändig für einen Nichtgeburtstag, deswegen lieber auf einen richtigen Geburtstag warten. Allerdings lohnt sich immer der Anblick von bunten herauspurzelnden Streuseln beim Anschneiden. Um die Sache ein wenig „einfacher“ zu gestalten habe ich vier Böden à 15 cm gebacken und diese dann geteilt. Meine Lieblingstortendekoriermarke Wilton hat aber auch ein Set mit fünf Backformen, die ideal sind. (Link gibts unten). Man muss nämlich nicht teilen und beim durchschneiden hoffen, man hat gleichmässig geschnitten. Fünf Schichten tun es auch! Man muss es ja nicht immer so übertreiben wie ich!

Bei mehreren Backformen empfiehlt es sich diese auf die Waage zu stellen und auf Null/Tara zu stellen, so stellt man sicher, dass in jede Form gleich viel Teig gefüllt wird und er gleichmässig aufgehen kann. Versucht ausserdem alle Böden gleichzeitig zu backen, denn während Natron auf Säure, in unsrem Fall die Buttermilch, reagiert, arbeitet Backpulver mit Flüssigkeit. Sobald Ihr also Backpulver in jedweden Teig gebt läuft jedes Mal die Uhr! Also ab damit in den Backofen, so schnell könnt, aber gemach! Kein Stress, nur den Teig nicht zulange rumstehen lassen. 

Man möchte meinen, dass dies ein überaus dekadenter und damit meine ich kalorienreiche Torte sei und das stimmt auch. Für meinen Teil kommt es einem beim vernaschen nicht so vor, denn durch die viele Schichten hält sich die Dicke der Buttercreme in Grenzen und ergänzt sich mehr, als sie erschlägt. Selbst auf dem Foto lässt sich das Vanillemark identifizieren, was diese Torte zu einem geschmacklichen Klassikern ohne Überraschungen macht, bis auf die eine!

 

Zutaten Vanille Tortenboden

6 Eiweiß

1 ganzes Ei

280 ml Buttermilch 

2 Eßlöffel Vanilleextrakt und/oder Mark einer Vanilleschote

1 Vanilleschote

1/2 Teelöffel Salz

400 g Mehl

20 g Backpulver

1/4 Tlf Natron

170 g Butter

70 g Palmin

200 g Zucker

100 g brauner Zucker

 

Vanille Buttercreme

200 g Butter

400 g Puderzucker

2 Esslöffel Milch 

2 Teelöffel Vanilletrakt und/oder Mark einer Vanilleschote

Ihr braucht außerdem einen runden Ausstecher mit einem Durchmesser von 1,5 oder 2 cm und bunte Zuckerstreusel.

 

Anleitung Tortenboden

  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Backformen einfetten und einmehlen. Mehl, Natron und Backpulver in einer Extraschüssel mischen und sieben. 
  2. Butter, Palmin und beide Zuckersorten cremig schaumig schlagen, dann das Ei und die Eiweiße und Vanille hinzugeben. Mehlmischung und Buttermilch abwechselnd hinzugeben und mit Mehl enden. 
  3. Die fünf oder vier Backformen gleichmässig füllen und bei vier Boden 20 Minuten, bei fünf kleinen Formen etwa zehn und immer wieder kontrollieren. 
  4. Aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen. 

Anleitung Buttercreme

  1. Butter cremig schlagen dann den Puderzucker dazugeben. Achtung! Kann stauben! Wenn ihr eine Küchenmaschine habt, hat es sich bewährt ein feuchtes Küchentuch über die Schüssel zu legen.
  2. Milch und Vanille zufügen und auf voller Geschwindigkeit solange schlagen, bis die Creme hell und fluffig wird. Keine Angst, überschlagen kann hier nicht passieren. 

Zusammensetzen der Torte

  1. Wenn ihr vier Böden gebacken habt, dann diese jetzt mit einem Brotmesser teilen, sodass Ihr acht Schichten bekommt. 
  2. Acht Böden: Sechs der acht Böden müssen nun mittig durchlöchert werden. Fünf Böden: Drei der fünf. Dafür jeweils einzeln ein Loch mittig stechen. Damit die anderen Böden an derselben Stelle das Loch haben, den ersten als Muster nehmen. Man kann zwei Böden aufeinander schichten und versuchen den Ausstecher soweit durchzudrücken, dass der Abdruck auf dem Zweiten zu sehen ist. 
  3. Unterteil eines nicht gelochten Bodens, gebackene Seite nach unten, auf einen Tortenteller geben. Gesamte Fläche mit Buttercreme bestreichen. Nicht zu dick, denkt daran, es folgen noch weitere. Lochboden draufsetzen und nun das Loch mit Zuckerstreuseln füllen soweit bis die Streusel und der Boden eine Ebene ergeben. Buttercreme auf den Boden geben und vorsichtig um das Streuselloch verteilen und nicht zu nah. Wenn etwas Buttercreme an den Seiten herausquillt macht das gar nichts, sondern kommt unsrem nackten Look entgegen.
  4. Weiter so verfahren bis alle Lochboden aufgebraucht sind. Den letzen Boden mit der Unterseite nach Boden als Deckel draufstehen und Buttercreme obenauf glatt verteilen. Kreisförmig mit einem kleinen Spachtel senkrecht das Muster herausarbeiten. Mit einem langen Spatel einmal senkrecht eng an der Torte entlang fahren, um sie glatt zu streichen. Torte mit Streusel dekorieren. 
blog-unterschrift.png




Geburtstag des Liebsten!

[gallery]

Wenn der Liebste Geburtstag feiert…

kramt man seine Lieblingsrezepte heraus und diese, die es werden wollen. Dabei stand natürlich im Vordergrund, was dem Geburtstagskind am Besten schmeckt.

Von unten nach oben: Maracuja Cheesecake, Erdbeer-Mandel-Pistazien-Cassata, Semifreddo mit Pralinés, Mürbeteigtörtchen mit Frutti di Bosco und Vanillecupcakes mit Nougatcreme!

Ich hoffe, es hat allen geschmeckt und ganz lieben Dank an den Fotografen, der diesmal die Bilder gemacht hat.

Einen schönen Wochenstart wünscht die

Hobbyzuckerbäckerin

Erster Geburtstagskuchen! * 1st Birthday Cake

 

Das neue Jahr startet ganz in diesem Sinne mit einem Post über einen Kindergeburtstagskuchen, den ich anlässlich des 1. Geburtstages meines Patenkindes gemacht habe

Eure Hobbyzuckerbäckerin

Blog unterschrift